CHR22 Weihnachtskarte 2016

Ruhige und entspannte Feiertage

Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit Kollegen in der Klinik und im Notarztdienst, aus Rettungsdiensten und Feuerwehren, von Polizei, Behörden und Vereinen, um Ulm, in Deutschland und im Ausland alltägliche Aufgaben und neue Herausforderungen gemeistert. Das Thema der erfolgreichen CMC-Conference – die taktische Medizin – hat international, aber speziell auch bei uns an Bedeutung…

SAR – Abschied von Penzing

In der letzten Woche wurden die Letzten Hubschrauber des Typs Bell UH-1D vom Luftwaffenstützpunkt des Lufttransportgeschwaders (LTG) 61 im oberbayerischen Penzing bei Landsberg nach Niederstetten zum THRgt 30 verlegt. Damit endet eine Ära. Die 2. Staffel des LTG 61 mit Hubschraubern vom Typ Bell UH-1D wurde bereits zum 31. Dezember 2012 aufgelöst und in die…

Hannes Breitinger

Als Seiteneinsteiger erfolgreich …

„Seiteneinsteiger“ wird im Kameradenkreis gern mal etwas abfällig, wenn auch stets kameradschaftlich, gebraucht; bezeichnet dieser Begriff doch Kameraden, die erst „auf dem zweiten Bildungsweg“ zur Bundeswehr kamen, also nachdem sie bereits zivil eine Berufsausbildung abgeschlossen hatten. Einerseits bestätigt dies, dass die Bundeswehr doch ein attraktiver Arbeitgeber sein kann, andererseits müssen wir gerade im Sanitätsdienst eingestehen,…

Prof. Dr. Lorenz Lampl

35 Jahre Notarzt auf dem Ulmer Hubschrauber

Am 14.12.1981 flog Lorenz Lampl, damals noch Stabsarzt, erstmals als Notarzt auf dem Ulmer Rettungshubschrauber SAR 75. In den 35 Jahren seither hat der Direktor der Klinik für Anästhesiologie & Intensivmedizin des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses zahllose Einsätze zum Wohle der Bevölkerung um Ulm absolviert. Am Samstag hat Prof. Lampl, inzwischen Oberstarzt, seinen letzten Dienst auf dem…

Manfred Herr gewinnt erneut den RescueSlam

Beim zweiten Rescue+Emergency Slam, zu dem traumateam am Nikolausabend in den Fritz-Nobbe-Saal des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses geladen hatte, präsentierten sich geniale Slamer mit fünf verschiedenen Beiträgen Ihrem Publikum: Markus Jolly, der schon im letzten Jahr prälierte, berichtete unter dem Titel „Absaugen und die Folgen“ über autoerotische Verletzungen im Genitalbereich durch den unkonventionellen Einsatz eines Staubsaugers. Elisabeth…

Rescue+Emergency Slam am Nikolausabend

noch 6 Tage bis zum 2. Rescue+Emergency Slam am Nikolaustag 6.12.2016 um 17:00 Uhr im Hörsaal des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses. Die Slamer haben 10 Minuten Zeit Ihre Botschaft zu vermitteln. Sie als Publikum entscheiden mit Hilfe eines Applausometers über den besten Beitrag. Vorgesehen sind folgende vielversprechende Beiträge: M. Jolly: „Absaugen und die Folgen“ E. Kaiserauer: „…